Startseite Länder Österreich Partner Bundesministerium für Gesundheit und Frauen (BMGF)

Bundesministerium für Gesundheit und Frauen (BMGF)

Ungeachtet der Regierungsverantwortlichkeiten fungiert das Bundesministerium für Gesundheit und Frauen (BMGF) als einer der Hauptakteure im Gesundheitsbereich in Österreich. Im Zusammenhang mit Gesundheitsförderung unternimmt das Bundesministerium für Gesundheit große Anstrengungen, um einerseits die Lebensbedingungen der Bevölkerung zu verbessern und andererseits das öffentliche Bewusstsein über die Wichtigkeit eines gesunden Lebenswandels zu stärken. Gesundheitsförderung und Prävention gelten als öffentliche Verantwortlichkeiten, die das Ziel verfolgen, die Gesundheit und Lebensqualität der österreichischen Bevölkerung zu verbessern.

Um eine Trendumkehr der steigenden Übergewichts- und Adipositaszahlen bis zum Jahr 2020 zu erzielen und um ernährungsbedingten, nicht übertragbaren Krankheiten vorzubeugen, wurde in Österreich im Jahr 2011 der Nationale Aktionsplan Ernährung ins Leben gerufen. Ziel des Plans ist die transparente und regierungsübergreifende Umsetzung wirksamer Maßnahmen zur Vermeidung von Überernährung, Unterernährung und Fehlernährung. Bestehende Maßnahmen wurden im Rahmen einer nationalen Verpflichtung zu einer wirkungsvollen Strategie vereint.